Lass die Bücher sprechen / Bücherbox neu auf der Grüntaler

Die Fest zur Einweihung der Bücherbox muss ausfallen. Doch genutzt werden kann die Bücher-Telefonzelle ab sofort und auch eine Freiraum-Ausstellung auf der Grüntaler Promenade kommt.

Anwohner Lars war bei der Aufstellung der Box dabei. Foto: GruppeF

Arbeiter stellen die ehemalige Telefonzelle auf der Grüntaler Promenade auf. Foto: GruppeF

Bücherbox Grüntaler Straße

Befüllt seit dem 10. November. Viel Spaß beim Lesen. Foto: Gruppe F.

Kurzfristig muss die Einweihung der Bücherbox entfallen (anders als im Beitrag Bücherbox ist letztes neues Element angekündigt). "Aufgrund der aktuell geltenden Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus muss die feierliche Einweihung der Bücherbox und der Freiraum-Ausstellung am 14. November leider abgesagt werden", teilt Organisatorin Bettina Walther mit. An Stelle von Festreden gibt es nun die Chance, dass die Bücherbox und die Bücher für sich selber sprechen.

Gleichzeitig ist die Bücherbox bereits eröffnet. "Seit Dienstag, 3. November, steht die neue Bücherbox auf der Grüntaler Promenade", sagt Bettina Walther. Fotos vom Aufbau finden sich auf Facebook und Instagram. Aufgestellt wurde die Box neben dem Holzpodest und der Info-Tafel auf der Grüntaler Straße in Höhe Soldiner Straße.

Die Idee des Büchertauschens in der ehemaligen Telefonzelle funktioniert so: Jeder kann ausgelesene Bücher an Nachbar*innen weitergeben, indem er Schmöker in der Zelle abstellt. Und jeder kann neuen Lesestoff mitnehmen.  "Hast du vielleicht Lust, dich zusammen mit Nachbar*innen als Bücherbox-Pat*in um die alte Telefonzelle zu kümmern?", fragt Bettina Walther. Interessierte können sich per E-Mail melden unter walther@gruppef.com

Ebenfalls auf der Promenade gezeigt werden ab kommendem Montag, den 9. November, in einer Freiraum-Ausstellung Ergebnisse und Impressionen aus dem Projekt GrüntalErLeben. An vier Stellen zeigen große Fußbodenaufkleber die Entwicklung von Ideen aus der Nachbarschaft hin zu gebauten Stadtmöbeln. Diese Freiraum-Ausstellung auf dem Boden ist bis Mitte Dezember zu sehen.

Die Bücherbox aufgestellt hat das Beteiligungsprojekt zur Verschönerung der Grüntaler Straße unter dem Namen "GrüntalErLeben". Es wird mit Mitteln des Programms Sozialer Zusammenhalt (früher "Soziale Stadt") vom Quartiersmanagement über den Projektfonds ermöglicht.

4. November 2020