Workshops im Müll Museum

Das Müll Museum Soldiner Kiez bietet ab sofort Workshops an. Anmelden kann sich jeder, der Interesse hat.

Logo Müll Museum

Müll Museum Soldiner Kiez

Archäologie des Soldiner Kiezes (keine Altersbeschränkung) - Unsere Kunstwerke spiegeln den alltäglichen Müll wieder und erzählen die Geschichte des Soldiner Kiezes seit den 30er Jahren. 

Taschenlampen-Führung (ab 4 Jahre)  - Noch bis zum 28. März bieten wir freitags im Regelbetrieb von 16.30 - 17.30 Uhr Führungen durch das Müll Museum für die Kleinsten.  Mit Taschenlampen erkundigen wir Kunstwerke und spüren den Müll auf. Bringt Papa, Opa, Mama, Papa mit, und Eure eigene Taschenlampe!

Müll und Rassismus (ab Klasse 8)  - In diesem Workshop setzen wir uns explizit mit rassistischen Vorurteilen auseinander. Wir untersuchen die (Bild)-Sprache des Antiziganismus, Antisemitismus und Sexismus und wollen heraus finden, in wiefern sie sich ganz unbewußt auch in unserem Miteinander etabliert hat. 

Recht am Bild & Bildrechte (ab Klasse 5) -  Die Leute fotografieren als würde es kein Morgen geben, stellen unbedacht die Bilder online und sind rechtlich uninformiert.  Wir führen in das Recht am eigenen Bild ein und klären über das richtige Zitieren von Bildern auf. Unser Hautpmerk liegt dabei  auf die Sozialen Medien und das soziale Miteinander. Wir kommen auch zu Euch in den Unterricht!

Körperbilder - Mein Körper gehört zu mir (ab 12 Jahre) -  Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Mädchen ab 12 Jahren: In kleiner Runde stellen wir Hygieneartikel und  Verhütungsmethoden vor. Auch wenn die Zeit rund um die Pubertät eine sehr persönliche ist, möchten wir einen  sicheren Ort für das Gespräch über die Veränderung des Körpers ermöglichen. Und die Probleme,  die wir Mädchen und Frauen damit haben - von Schöheitsidealen bis zum Perfektionismus und Versagensängste.   

Anmeldungen sind über die E-Mail-Adresse info@itzberlin.de möglich.

Regulär geöffnet ist das Müll Museum im ersten Stock in der Stephanuskirche in der Prinzenallee freitags von 10 bis 18 Uhr.

14. Januar 2020