Zwei Termine für die Grüntaler Promenade

Das Projekt GrüntalErLeben lädt zu zwei Veranstaltungen ein, um über die Zukunft der Straße ins Gespräch zu kommen. Außerdem ein Rückblick auf die erste ähnliche Veranstaltung am 10. September.

GrüntalErLeben

GrüntalErLeben befragt Anwohnerinnen und Anwohner. Foto: Gruppe F

Nachtwanderung

Bei einer Nachtwanderung am 10. Oktober können Anwohnerinnen und Anwohner ab 18:30 Uhr gemeinsam mit dem Projekt GüntalErLeben Angst-Orte und dunkle Ecken auf der Promenade aufsuchen und benennen. Bei dem Spaziergang können sich die Teilnehmerinnnen und Teilnehmer über Sicherheitsgefühl und Beleuchtung austauschen. Gemeinsam sollen Lösungen gesucht werden. Verpflegung, Taschentampen und Laternen werden vom Projekt GrüntalErLeben mitgebracht. Alle Altersgruppen sind herzlichen willkommen.

Treffpunkt: Grüntaler Promenade, Höhe Soldiner Straße

Herbstfest

Am 14. Oktober 2018 lädt GrüntalErlLeben zu einem Herbstfest auf der Grüntaler Promenade ein. Von 14 bis 17 Uhr können am Projektstand Ideen und Zukunftsvisionen für die Promenade ausgetauscht werden. Ein buntes Rahmenprogramm verspricht einen Nachmittag mit Spaß für Jung und Alt. An der Langen Tafel können Nachbarn und Nachbarinnen bei Speis und Trank ins Gespräch kommen. Bei einem Verschenkemarkt können zudem alte Kleidung und Bücher weitergeben werden.

Rückblick auf erste Bürgersteiggespräche

Am 10. September war das Projektteam von GrüntalErLeben erstmalig auf der Grüntaler Promenade anzutreffen. Von Mittag bis in die frühen Abendstunden waren Xenia Jakubek, Julie Walz und Bettina Walther vor Ort. Wie bereits während des Panke Parcours stellten sie Passantinnen und Passanten eine Reihe von Fragen: Wie oft sind Sie auf der Promenade unterwegs? Was unternehmen Sie dort? Welche Orte auf der Straße nutzen Sie gern? Welche Stellen meiden Sie? Gibt es Probleme ? Und was würden Sie in Zukunft gern auf dem Grünstreifen tun können?

Viele Anwohnerinnen und Anwohner sind tagtäglich mit dem Rad oder zu Fuß auf der Promenade unterwegs. Vor allem Kinder verbringen auf den Spielplätzen und auf den Trampolinen ihre Nachmittage. Nur im Dunkeln, da fühlt sich auf der unbeleuchteten Promenade niemand so richtig wohl. Daher wird sich mehr Beleuchtung gewünscht. Auch eine bessere Pflege der Beete sowie mehr Mülleimer wären schön. So richtig schön empfinden die Menschen die Büsche und Beete nicht mehr.

Gewünscht wird sich außerdem eine Sanierung der Spielplätze. Neue, schöne Spielgeräte, Treffpunkte mit verschiedenen Sitzmöglichkeiten für Gruppen, Möglichkeiten um gemeinsam zu gärtnern, eine Tauschbox und vieles mehr wurde als mögliche Verbesserung genannt.

Tischtennis beim Bürgersteiggespräch

Parallel zu den Bürgersteiggesprächen wurde die Grüntaler Promenade bei einem Tischtennisturnier bespielt. Zusammen mit Ronald Prüfer vom Tischtenniszirkel wurden interessierte Spielerinnen und Spieler zum Schlagabtausch eingeladen. Viele waren bei kleinen Tischtennisturnier dabei.

Vor dem Spiel mussten die Plätze allerdings erst einmal gereinigt werden. Und während des Spielens fiel auf, dass der alte Plattenbelag rund um die Tischtennisplatten einige Stolperfallen aufweist. Auch ist die Fläche des befestigten Bodens zu klein. Diese Hinweise wurden vom Projektteam sofort aufgenommen.

16. September 2018