Aktion Ferienwohnung abgebrochen

Die Initiative Basta bot in einer angemieteten Ferienwohnung in der Soldiner Straße 26 eine Sozialberatung an.

Kurz vor der Aktion am 19. Januar informierte "BASTA! Erwerbsloseninitiative Berlin" über ihre Aktion. Nach einem Tipp mietete die Initiative die Ferienwohnung in der Soldiner Straße 26 gegenüber der ehemaligen Stephanuskirche an. Basta wollte die Ferienwohnung nutzen, um eine Sozial- und Mietrechtsberatung durchzuführen. Der Vermieter reagierte umgehend mit Androhung einer Räumung. Die Initiative brach daraufhin die Aktion ab und verlegte die Beratung in das Hausprojekt "Scherer 8" in der gleichnamigen Straße.

Bei einem Gespräch in der "Scherer 8" war am 20. Januar zu erfahren, dass Basta die "Situation nicht eskalieren wollte und die Nachbarn nicht instrumentalisieren wollte". Allein der Dienstag, der 19. Januar, sei ein Erfolg gewesen, wie zu erfahren war. Denn "wir haben viele Nachbarn erreicht". So habe die Initiative Menschen auf der Straße angesprochen und gebeten, Ferienwohnungen auf einer Karte des Weddings mit Fähnchen zu markieren. Über 50 Fähnchen seien in wenigen Stunden gesteckt worden.

Das Medienecho war auf die Aktion war groß. Es berichteten Die Berliner Zeitung, der Tagesspiegel und die Berliner Morgenpost.

LINKS

Bericht im rbb

Bericht in der Berliner Zeitung

Bericht im Tagesspiegel

Bericht in der Berliner Morgenpost

20. Januar 2016