Make Thy Shirt – Eigenes Shirt statt Hauptsache was an

An drei Wochenenden können Jugendliche auf drei unterschiedliche Arten aus einem langweiligen T-Shirt ein eigenes einmaliges Exemplar herstellen. Designt wird per Freestyle, Batik und Linolschnitt.

Workshop Make Thy Shirt

Muster für eigenes, individuelles T-Shirt. Grafik: promo

Flyer zum Kurs Make Thy Shirt

Drei Wochenende mit sechs Terminen, bei denen man sein eigenes T-Shirt gestalten kann. Grafik: promo

Jetzt hat TK-Maxx im GesundbrunnenCenter neu eröffnet. Doch Hand aufs Herz, wirklich einmalig sind die T-Shirts dort auch nicht. Die Chance auf ein höchsteigenes T-Shirt, das gewiss niemand anders tragen wird, bieten dagegen die Workshops im Projektraum art.endart in der Drontheimer Straße 22/23.

Am 7. und am 8. Oktober geht es los mit Freestyle. Das heißt, Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren können erst einmal loslegen mit Schablonenbau, Airbrush oder Zeichnen.

Am 14. und am 15. Oktober lässt sich Batik, das heißt Malen mit Wachs und Kugeln, ausprobieren. Herauskommen Muster der alten Hippies oder der neuen Neo-Hippies oder etwas ganz Neues, wofür es noch gar keinen Begriff gibt.

Am 21. und am 22. Oktober werden Muster aus Linol geschnitten.

Alle selbst entworfenen T-Shirts werden imprägniert, damit die Muster möglichst lang halten.

Die Wochenendkurse starten jeweils um 11 Uhr und gehen bis etwa 16 Uhr. Fragen können unter thyshirt@gmx.de gestellt werden.

Die Workshops werden möglich gemacht durch den Aktionsfonds des Quartiersmanagements.

Weiterführende Informationen:

Auf Facebook wurde die spezielle Gruppe Make Thy Shirt eingerichtet.

14. September 2017