Aufruf Projektwettbewerb Öffnung Carl Kraemer-GS

Für den Bau und für erste Nutzungen einer Hofbühne auf dem Gelände einer Grundschule wird ein Projektträger mit Erfahrungen im Bereich Architektur und im Bereich Beteiligung gesucht.

Carl Kraemer Grundschule

Projektwettbewerb: Eine Hofbühne, um die Carl Kraemer-Grundschule zum Kiez zu öffnen

Für das Projekt "Club, Kiez, Bühne" sucht das Quartiersmanagement Soldiner Straße bis zum 15. September einen erfahrenen Träger, der vor allem zwei Komptenzen belegen kann. Gefragt sind sowohl Kenntnisse auf dem Gebiet Architektur oder Landschaftsplanung und dabei speziell im Schulbau und Schulhofanlage. Gefragt sind aber auch umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet Beteiligung von Eltern, Schülern und Nachbarn.

Die Carl Kramer-Grundschule in der Zechliner Straße im Soldiner Kiez will sich mit dem Projekt stärker für das Quartier öffnen. Die weitere Öffnung zum Stadtteil soll auch baulich unterstrichen werden, indem über den bestehenden Schülerclub und dessen Räume die Straße mit dem Schulhof verbunden wird. "Hier bietet sich die Möglichkeit diesen Zugang zum Hof herzustellen und mit einer künftigen Hofbühne zu verbinden. Diese besondere baulich-räumliche Situation ermöglicht es, die Öffnung der Schule in die Nachbarschaft auch architektonisch zu betonen", heißt es im Text des Wettbewerbs.

Ein wichtiger Baustein in dem geplanten Projekt ist die Beteiligung von Eltern, Schülern und Nachbarn bei der Entwicklung der Ideen für die konkrete bauliche Umsetzung der Hofbühne.

 

Zur Verfügung stehen 39.000 Euro aus dem Programm Soziale Stadt und weitere 3.000 Euro für Planungsleistungen seitens der Schule. Die Projektlaufzeit ist auf zwei Jahre ausgelegt. Start ist im Januar 2018.

Die Frist für Träger, um Projektskizze und Finanzplan einzureichen, ist der 15. September.

Vollständiger Text der Ausschreibungfileadmin/user_upload/media/2017_PDF_und_Dokumente/Finanzplan_Projektfonds_2017.xls

Finanzplan

Projektskizze

31. August 2017