Sommerferien im frisbee / Ausflüge, Klettern, Wasser

Nach drei Tagen Streichen der Wände frisbee startet der Kindertreff am 24. Juli sechs Wochen Ferienfreizeit mit Spielplatz, Klettern im SOKO 116, Baden und Wasserspielen. Und es gibt sechs Ausflüge.

Das frisbee hat ein umfangreiches Sommerferienprogramm zusammengestellt.

Sommerferien im frisbee

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Oder ist bereits die Arbeit das Vergnügen? Im Kindertreff frisbee in der Koloniestraße 129 starten die Sommerferien am 20. Juli mit der Verschönerung des Ladens. Die Kinder dürfen die Wände ihres Kieztreffs von 11 bis 16 Uhr selber streichen.

Ab 24. Juli beginnt dann das Ferienprogramm des frisbee, das die kompletten sechs Wochen für jeden Ferientag (außer an den Wochenenden) etwas bereit hält. Mittwochs gibt es Wasserspiele. Jeden Freitag geht es ab ins Freibad Plötzensee, wobei die Kinder Geld für den Eintritt und bei der Anmeldung eine Einverständniserklärung der Eltern brauchen. Donnerstags wird gekletttert. Und noch vieles mehr.

Außerdem gibt es Ausflüge. Hierfür sollten Eltern ihre Kinder rechtzeitig anmelden. Am 25. Juli geht es in Labyrinth Kindermuseum. Am 1. August lockt Bowling. Am 8. August wird die berühmte Sandgrube in Grunewald entdeckt. Am 15. August steht eine Fahrt in die Wuhlheide zum FEZ-Berlin auf dem Programm. Zum riesigen Tempelhofer Feld fahren die Kinder am 22. August. Am 29. August geht es rund auf dem Abenteuerspielplatz Mitte. Zu allen Fahrten ist ein Eigenanteil von 2 bis 3,50 Euro erforderlich und die Einverständniserklärung der Eltern.

Weitere Infos:

Das komplette Sommerprogramm des frisbee kann hier als PDF heruntergeladen werden. Ebenfalls als PDF verfügbar ist hier die Einverständniserklärung der Eltern.

Über weitere Ferienangebote informiert auch der Artikel "Lebendiger Ferienkalender"

19. Juli 2017