Bericht des Ausbildungslotsen

Das Projekt "Der Ausbildungslotse Quartier Soldiner" legt einen Zwischenbericht vor. Dieser nennt Zahlen und Hintergründe.

Zwischenbericht des Projekts Ausbildungslotse.

Sechs Seiten umfasst der Zwischenbericht des Projekts "Der Ausbildungslotse Quartier Soldiner". Er fasst zusammen, was bislang geleistet wurde. Auf der einen Seite nennt der Bericht Zahlen, auf der anderen Seite werden die vier Phasen des Projekts erklärt.

Ausgang für das Projekt ist die individuelle Hilfe. So heißt es: "Da die Berufsvorbereitung im Klassenverband stattfindet, fehlt die individuelle Berufsfindung und –vorbereitung und Motivation zur Ausbildung." Vor allem Schülern und Schülerinnen der Klasse 10 hilft der Ausbildungslotse mit einer individuellen Betreuung in vier Phasen.

In der ersten Phase von September bis Januar jeden Jahres, das ist das erste Schulhalbjahr, nehmen die Lotsen mit Jugendlichen Kontakt auf. Dies geschieht meist auf so genannten Bewerbertagen, an denen die Lotsen als Berater teilnehmen. In der zweiten Phase zwischen November und Mai lernen die Jugendlichen in drei Workshops ihre Kompetenzen kennen, sie lernen Berufswege kennen und lernen nicht zu letzt, wie man sich bewirbt. In der dritten Phase zwischen März und Oktober werden die jungen Leute einzeln auf ihrem Weg zum Ausbildungsplatz begleitet. Es wird zusammen ein Betrieb gesucht, die Bewerbung vorbereitet und der Lotse kann auf Wunsch beim Bewerbungsgespräch begleiten. In der vierten Phase tritt der Ausbildungslotse als Moderator auf, wenn es während der Ausbildung hakt. Als Moderator versucht der Lotse, einen Abbruch der Ausbildung abzuwenden.

Der Bericht nennt auch Zahlen. 48 Schüler erhielten eine Erstberatung, 19 Schüler nahmen an drei Workshops zur Berufswegefindung teil, elf Schüler wurden durch die Bewerbung auf einen Ausbildungsplatz begleitet, mit vier (ab Sepember fünf) Schulen wurden feste Kooperation geschlossen, 100 Unternehmen, die Praktikumsplätze anbieten wurden ermittelt.

Als Ziel hat sich das Projekt vorgenommen, ab Herbst 2016 "in Kooperation mit den Ausbildungsabteilungen der IHK und der Handwerkskammer für kleine Unternehmen im Soldiner Kiez eine Veranstaltungsreihe anbieten, in der diese Unternehmen motiviert werden sollen, wieder Ausbildungsplätze anzubieten." Außerdem soll das deutsche, duale Ausbildungssystem während einer Kiezveranstaltung erklärt werden.

LINK

Flyer des Projekts Ausbildungslotse Soldiner Quartier.

25. August 2016